Seit einiger Zeit erhalten wir in Social Media Plattformen negative einsterne Bewertungen. Das wäre auch in Ordnung, wenn es nicht nur einen Urspung geben würde und die geäußerte Kritik (eher würde hier Rufschädigung passen) seriös und fachlich fundiert wären. Wir haben uns entschieden nicht auf den Plattformen zu antworten, sondern auf diesen Text zu verweisen. 

Die Rezessionen haben nach unserer Einschätzung vermutlich alle den selben Ursprung, deren Name aber bisher nicht verwendet wurde. Die verwendeten Namen sind uns teilweise nicht bekannt, waren nie Geschäftspartner oder nach unserer Kenntnis sogar niemals auf dem Hof gewesen.
Im Einzelnen wollen wir auf ein paar Äußerungen eingehen, die uns besonders wichtig erscheinen.
Die Pferdehaltung auf dem „engen Raum im Paddock" (ca. 500 m^2) und dem Innenbereich (ca. 150 m^2) mit zwei großen Ein- und Ausgängen, sowie der zusätzliche Weideunterstand im Auslauf, wurden in der Vergangenheit mehrfach von verschiedenen unabhängigen Prüfern für Laufställe mit über 100% bewertet. Ausgelegt ist jede Anlage auf 10 Tiere, wir bestücken in der Regel lediglich mit ca. 8 Pferden.
Das freilaufenlassen von Pferden in Reithallen und auf Reitplätzen ist aus Unfall- und Versicherungsgründen in allen seriös geführten Reitanlagen untersagt, so auch bei uns. Laufen lassen und Longieren geht bei uns im großen Round, mit huf- und gelenkschonenden Belag. 
Die Doppelrundballenraufen werden mit Heu und Heulage satt gefüllt, zusätzlich wird ausreichend Stroh angeboten. Silage wurde hier noch nie verfüttert.
Ausbildungsmethoden und deren Umsetzung sollten nur die kommentieren und bewerten, die die entsprechende Qualifikation und Kompetenz besitzen. Ansonsten einfach mal nachfragen und verstehen. Dann kann man evtl. auch eine Bewertung dazu verfassen und seine Meinung äußern. Ein Leben lang mit Pferden und permanente Weiterbildung führen zu einer großen Erfahrung und sorgen bei denen, die Natural Horsemanship und die Ausbildung verstehen für Lob und Anerkennung. Am meisten durch die Pferde selber, die alle einen gesunden Bewegungsapparat haben, keine Angst zeigen und ihre Besitzer mit stolz und Freude erfüllen. Aber mit dem Problem des Verständnisses für Ausbildungsmethoden haben andere Trainer auch zu kämpfen, da ist man nicht alleine.
Auf unserer Reitanlage gibt es keinerlei zeitlichen Besuchseinschränkungen außerhalb der Nachtruhe. 
Alle die sich durch die Rezessionen nicht haben abschrecken lassen, den Text zu Ende gelesen haben und neugierig geworden sind, sind herzlich eingeladen uns zu besuchen und sich selber ein Bild zu machen. Im weiteren können alle die, die die negativen Rezessionen nicht mittragen dies selber auch auf den Plattformen zum Ausdruck bringen.
 
Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit und die zahlreiche Unterstützung 
 
Christina und Ralf Schneider